IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Programmieren - Datenbanken - SQL Kurzübersicht



SQL Kurzübersicht

Eine Kurzübersicht, welche die wichtigsten und grundlegensten Befehle von SQL umfasst.


Autor: Patrick Bucher (paedubucher)
Datum: 18-04-2004, 21:38:09
Referenzen: SQL - Grundlagen und Datenbankdesign, Herdt-Verlag
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 18147x
Rating: 9.5 (4x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Aktion (My)SQL Code
Datenbanken anzeigen SHOW DATABASES;
Datenbank erstellen CREATE DATABASE Datenbankname;
Datenbank löschen DROP DATABASE Datenbankname;
Datenbank benutzen USE Datenbankname;
Tabelle erstellen CREATE TABLE Tabellenname (Datenfelddefinition);
Eingabe für Datenfeld erzwingen NOT NULL
Standardwert festlegen DEFAULT wert
Gültigkeitsregel CONSTRAINT Name CHECK (Bedingung)
Primärschlüssel definieren PRIMARY KEY (Datenfeld)
Auto Wert vergeben AUTO_INCREMENT
Tabellenstruktur verändern ALTER TABLE
Tabelle löschen DROP TABLE Tabellenname;
Datentyp ändern CAST (Wert AS Datentyp)
Datensatz einfügen INSERT INTO Tabellenname (Datenfeldliste) VALUES (Wertliste)
Einfache Abfrage SELECT * FROM Tabellenname;
Mehrere Datensätze mit einer Unterabfrage einfügen INSERT INTO Tabellenname1 (Datenfelder) SELECT Datenfelder FROM Tabellenname2 WHERE Bedingung;
Datensätze aktualisieren UPDATE Tabellenname SET Feld = Wert,... WHERE Bedingung;
Datensätze löschen DELETE FROM Tabellenname WHERE Bedingung
Datenabfrage ausführen SELECT * FROM Tabellenname;
Suchbedingung definieren SELECT * FROM Tabellenname WHERE Bedingung;
Mustervergleich durchführen SELECT ... WHERE Datenfeld LIKE „Muster“
Auf Wertbereich prüfen SELECT ... WHERE Datenfeld BETWEEN Untergrenze AND Obergrenze
Auf Vorkommen einer Werteliste prüfen SELECT ... WHERE Datenfeld IN (Werteliste)
Bedingungen logisch verknüpfen SELECT ... WHERE Bedingung1 AND|OR Bedingung 2
Bedingung negieren SELECT ... WHERE NOT Bedingung
Daten einer Abfrage sortieren SELECT ... ORDER BY Datenfeldname;
Daten einer Abfrage gruppieren SELECT ... GROUP BY Datenfeldname;
Eine gruppierte Abfrage mit einer Bedingung definieren SELECT ... GROUP BY Datenfeldname HAVING Bedingung;
Gruppierte Abfrage SELECT …, COUNT(Datenfeldname) FROM Tabellenname GROUP BY Datenfeldname;
Primärschlüssel erstellen CREATE TABLE (… PRIMARY KEY (Datenfeldname));
Sekundärschlüssel erstellen CREATE TABLE (… UNIQUE Schlüsselname (Datenfeldname,...));
Fremdschlüssel erstellen CREATE TABLE (... FOREIGN KEY (Datenfeldname) REFERENCES Tabellenname (Datenfeldname));
Referenzielle Datensätze beim Löschen einschliessen FOREIGN KEY (Datenfeldname) REFERENCES Tabellenname (Datenfeldname) ON DELETE CASCADE;
Primärschlüssel nachträglich hinzufügen ALTER TABLE Tabellenname ADD PRIMARY KEY (Datenfeldname);
Sekundärschlüssel nachträglich hinzufügen ALTER TABLE Tabellenname ADD UNIQUE Schlüsselname (Datenfeld...);
Fremdschlüssel nachträglich hinzufügen ALTER TABLE ADD FOREIGN KEY ...;
Primärschlüssel löschen ALTER TABLE Tabellenname DROP PRIMARY KEY;
Sekundärschlüssel löschen ALTER TABLE Tabellenname DROP INDEX Schlüsselname;
Index erstellen CREATE INDEX Indexname ON Tabellenname (Datenfeldname);
Index löschen DROP INDEX Indexname ON Tabellenname;
Full Join SELECT Datenfelder FROM Tabelle1, Tabelle2; SELECT Datenfelder FROM tabelle1 CROSS JOIN tabelle2;
Inner/Equi -Join SELECT Datenfelder FROM Tabelle1, Tabelle2, WHERE Tabelle1.Datenfeld = Tabelle2.Datenfeld; SELECT Datenfelder FROM Tabelle1 INNER JOIN Tabelle1.Datenfeld = Tabelle2.Datenfeld;
Natural Join SELECT DISTINCT Datenfelder FROM Tabelle1 INNER JOIN Tabelle2 ON Tabelle2.Datenfeld;
Theta Join SELECT Datenfelder FROM Tabelle1, Tabelle2 WHERE Tabelle1.Datenfeld [Operator] tabelle2.Datenfeld;
Outer Join von links SELECT Datenfelder FROM Tabelle 1 LEFT OUTER JOIN Tabelle2 ON Tabelle1.Datenfeld = Tabelle2.Datenfeld;
Outer Join von rechts erstellen SELECT Datenfelder FROM tabelle1 RIGHT OUTER JOIN Tabelle2 ON Tabelle1.Datenfeld = Tabelle2.Datenfeld;
Ersatznamen für Tabelle definieren Tabellenname AS Ersatzname
Neuen Benutzer anlegen INSERT INTO user (host, user, password) VALUES (“hostname”, “username”,PASSWORD(“passwort”));
Bestimmte Rechte gewähren GRANT Rechte ON datenbankobjekt TO Benutzername;
Alle Rechte gewähren GRANT ALL ON Datenbankobjekt TO Benutzer;
Weitergabe von Benutzerrechten ermöglichen GRANT Rechtliches ON Datenbankobjekt TO Benutzer;
Benutzerrechte entziehen REVOKE Rechtliches ON Datenbankobjekt FROM Benutzer;
Alle Rechte entziehen REVOKE ALL ON Datenbankobjekt FROM Benutzer;


Recht Anweisung
Alle Rechte eines Datenbankobjekts ALL
Recht zum Lesen von Datensätzen SELECT
Recht zum Ändern von Datensätzen UPDATE
Recht zum Einfügen von Datensätzen INSERT
Recht zum Löschen von Datensätzen DELETE
Recht zum Definieren von referenzieller Integrität REFERENCES
Recht um Tabellen nachträglich zu verändern ALTER
Recht zum Löschen von Datenbankobjekten DROP
Recht zum Erstellen von Datenbankobjekten CREATE


Datentyp Erklärung Beispiel
Char(100) zum Speichern von Text, maximal 100 Zeichen lang Guten Morgen
Varchar(100) zum Speichern von Text, maximal 100 Zeichen lang Guten Morgen
Text Datentyp zum Speichern von Text, unbegrenzte Grösse Guten Morgen
Blob zum Speichern von grossen Daten, wie z.B. Bilder und Videos [Bilder, Textdokumente, Videos]
smallint Zahl von –32758 bis 32767 519
integer Zahl von –2147483648 bis 2147483647 124671337193
float Zahl mit 7 Nachkommastellen 1.1792546
Double precision Zahl mit 15 Nachkommastellen 1.913785413259785
date Datumsangaben mit verschiedenen Eingabeformaten 12.07.03


paedubucher
Professonial
Beitrag vom:
28-03-2008, 11:08:55

MySQL

Der Vollständigkeit halber ist zu erwähnen, dass sich diese Referenz auf MySQL bezieht. Zwar funktioniert das meiste in anderen RDBMS gleich, einige Sachen sind aber MySQL-spezifisch.

-----------------------------------------------------


Prometheus
Junior-Member
Beitrag vom:
27-10-2007, 10:16:36

Für Anfänger sehr gut:)

-----------------------------------------------------
[...] Human knowledge belongs to the world! [...]


dreamer
Expert
Beitrag vom:
01-05-2004, 09:19:50

Sehr schöner Artikel. Aber du hättest noch hinzufügen können wie man z.B. mathematische Vergleiche macht.

-----------------------------------------------------


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04510
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06247
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0