IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Programmieren - Visual Basic - Mails versenden mit Visual Basic und MAPI



Mails versenden mit Visual Basic und MAPI

Mit einigen Zeilen Code kann in Visual Basic mit Hilfe von MAPI eine E-Mail versendet werden. Diese Anleitung soll die wichtigsten Befehle aufzeigen.


Autor: Gabi Schütz (similie)
Datum: 05-07-2005, 21:50:25
Referenzen: http://www.activevb.de/tutorials/tut_mapi/mapi.html
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 19965x
Rating: 7 (2x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Programmieren mit Visual Basic und MAPI

Mit einigen Zeilen Code in Visual Basic kann bequem via MAPI und Outlook automatisch eine Mail verschickt werden. Diese Anleitung erklärt die wichtigsten Befehle, welche für das Versenden einer Mail in VB benötigt werden.

Zuerst einmal müssen auf der Form in Visual Basic die MAPI Komponenten eingefügt werden. Da ich Microsoft Visual Basic 6 verwende, erkläre ich den Weg mit Hilfe dieser Programmierumgebung, bei anderen Umgebungen kann es natürlich abweichen.

Unter dem Menü „Projekt“ findet man den Punkt „Komponenten“. Nun kann bei der Komponente „Microsoft MAPI Controls 6.0“ das Häkchen gesetzt werden und anschliessend mit OK bestätigt werden.



Nun sind zwei neue Objekte in den Komponenten erschienen, welche nun auf der Form eingebunden werden können.



Als erstes kann nun mit Hilfe dieser beiden Zeilen Code die MAPI Verbindung aufgebaut werden:

MAPISession1.SignOn  					
MAPIMessages1.SessionID = MAPISession1.SessionID    	
Mit Hilfe von der Befehlszeile ‚MAPIMessages1.Compose’ wird nun eine neue Mail verfasst. Dazu gehören dann die Befehle ‚MAPIMessages1.RecipDisplayName = empfänger@mail.com’, sowie ‚ MAPIMessages1.MsgSubject = „Betreff’, welche den Text für die Betreffzeile festlegt und schlussendlich noch der Befehl ‚MAPIMessages1.MsgNoteText = „Nachrichtentext“’, mit dem dann der Text für die Mail definiert wird.

Schlussendlich kann dann durch den Befehl ‚MAPIMessages1.Send’ die Mail gesendet werden. Dazu muss allerdings Microsoft Outlook geöffnet sein und ein Benutzerkonto eingerichtet sein.

Ein kleines Beispiel soll schlussendlich noch zum besseren Verständnis dienen:

Private Sub Form_Load()
    MAPISession1.SignOn
    MAPIMessages1.SessionID = MAPISession1.SessionID
   
    MAPIMessages1.Compose
    MAPIMessages1.RecipDisplayName = “empfänger@mail.com”
    MAPIMessages1.MsgSubject = “Dies ist die Betreffzeile”
    MAPIMessages1.MsgNoteText = “Dies ist der Nachrichtentext”
    MAPIMessages1.ResolveName
    MAPIMessages1.Send
End Sub 

Natürlich können auch Dateianhänge mit Visual Basic verschickt werden. Dazu werden einfach noch folgende Zeilen Code eingefügt:
MAPIMessages1.AttachmentIndex = 0
MAPIMessages1.AttachmentPosition = 0
MAPIMessages1.AttachmentName = "Datei.doc"
MAPIMessages1.AttachmentPathName = "C:\datei.doc"


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04510
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06247
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0