IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Linux - Anwendungssoftware - DIA - Eine Einführung



DIA - Eine Einführung

Das Programm dia (zum zeichnen von netzwerk oder organisations diagrammen) wird kurz vorgestellt.


Autor: Franz Schaefer (mond)
Datum: 09-02-2002, 15:04:13
Referenzen: man dia
http://www.lysator.liu.se/~alla/dia/
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 8271x
Rating: 5 (1x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Übersicht

dia ist ein programm zum zeichen von sktrukturplaenen. netzwerke,
flussdiagramme, organigramme, schaltplaene, oder ahenliches. (es ist
aehnlich dem sehr teuren und hochproprietaeren windows programm visio -
das datenformat von visio ist nicht dokumentiert die damit erzeugenten
zeichnungen sind daher in visio gefangen und koennen nie wieder
vollstaendig exportiert werden ).

dia &

startet dia. (benoetigt natuerlich eine X11 oberflaeche)

die objekte lassen sich mit linien verbinden. befestigt man die linien an
den, durch kleine blaue x markierten stellen eines objects so bleiben
diese dort "haften", d.h. wenn man die objekte verschiebt so verschieben
sich die linien mit.

das zeichnen von strukturdiagramme wird auf diese art ziemlich einfach.

das fileformat von dia ist ein gzip komprimiertes xml file. speichert man
dia files ab (z.b. als "bla.dia") so kann man mit:

zcat bla.dia |less

das dia file ansehen.

es gibt auch schon zusatzprogramme die aus bestimmten dia diagrammen files
erzeugen. z.b:

AutoDia - erzeugt dia diagramme aus source code
Dia2Code - ereugt source code aus diadiagramme.

weiters gibt es scripts die SQL statements aus dia diagrammen erzeugen und
umgekehrt.

auch eigene symbole (inklusive der blauen ankerpunkte) kann man in form
von .svg (scalabel vector grafic) relativ leicht in .dia importieren.

(ein perlscript von mir erlaubt z.b. die umwandlung von, mit dem
zeichenprogramm sketch exportierten .svg files in das dia shape format. die
ankerpunkte kann man anlegen in dem man ein blaues polygon (muss #0000ff
blau sein) ueber die zeichnung legt. an den eckpunkten des polygons werden
die ankerpunkte des shape files gelegt). download des perl scripts auf:

http://lab.air.sil.at/svg2shape/

EXERCISES:

* verwendet dia um einige diagramme zu erstellen. achte dabei besonders
darauf dass die linien zwischen den objekten "eingeschnappt" sind.

* sie dir mit zcat die xml darstellung deiner bilder an.

* sieh dir standard symbole im .shape format an (locate .shape |grep dia )

_______________________________________________
CD ist ein service von SILVER SERVER
der inhalt unterliegt der GFDL
_______________________________________________


paedubucher
Professonial
Beitrag vom:
28-10-2006, 18:02:54

Dia 0.95

Mittlerweile sind wir bei Dia 0.95 angekommen. Das leicht eigenartige GUI-Layout (wie GIMP) erfordert am Anfang zwar etwas Eingewöhnungszeit, ist aber sehr zweckmässig.
Dia kann meiner Meinung nach problemlos mit Visio mithalten. Zusätzlich erhält man Exportfilter in Hülle und Fülle (png, gif, svg, ...).
Immer wenn ich einen Linux-Rechner aufsetze, kommt Dia sofort drauf.
Auf Windows macht es leider einen etwas schwächeren Eindruck als auf Linux, Gtk+ hebt sich halt doch noch etwas von den Windows-Komponenten ab. Aber für Linux spitzenklasse!

-----------------------------------------------------


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0