IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Linux - Anwendungssoftware - Die Tools fold, cut und paste



Die Tools fold, cut und paste

Das kleine Tool "fold" zum umbrechen von Zeilen und "cut" zum herausschneiden von spalten sowie "paste" zum mergen von Zeilen werden vorgestellt. Ebenfalls wird "join" kurz erwähnt.


Autor: Franz Schaefer (mond)
Datum: 20-05-2002, 11:28:39
Referenzen: man cut
man fold
man paste
man join
info cut
info fold
info paste
info join
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 4023x
Rating: 9 (1x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Übersicht

fold (falten) kann zeilen umbrechen. ist nuetzlich wenn man text hat
dessen spaltenzahl breiter als der bildschirm oder drucker etc ist..

cat blabla.txt | fold -w 30

gibt den test mit einer spaltenbreite von 30 zeichen aus. die option -s
versucht den umbrauch an whitespace grenezen (leerzeichen tabs) zu machen.
z.b.:

fold -s -w 30 blabla.txt

das utility cut dient dazu um bestimmte spalten aus zeilen
herauszuschneiden. man kann dazu entweder nach zeichen bzw bytes schneiden
oder nach felder. arbeitet man mit feldern (-f) so muss man ein
feldtrennzeichen angeben. per default ist das der tabulator. mit der -d
option kann man ein eigenes zeichen angeben.

cat blabla.txt | cut -b 10-15

wuerde nur die bytes 10 bis 15 aus blabla.txt anzeigen. auf einem linux
z.b:

ps uax | cut -b 10-15

wuerde nur die prozessnummern ausgeben (die an diesen stellen der ausgabe
stehen)

cut -d ":" -f 1,3,6 /etc/passwd

wuerde aus dem passwd files die felder 1 (username) 3 (userid) und 6
(homeverzeichniss) ausgeben. -d ":" sagt dem cut dass die felder mit :
getrennt sind.

paste ist in etwa das gegenteil von cut. es kann mehrere datein in spalten
wieder zusammenfuegen.

paste bla.txt bli.txt

gibt hinter jeder zeile von bla.txt die dazupassende zeile bli.txt aus. -d
erlaubt wieder die angabe eines trennzeichens. (man kann mehrere zeichen
angeben die werden dann fuer das feld zwischen 2tem und 3tem file
verwendet etc..)

aehnlich hier ist noch der wenig bekannte befehl "join". er kann (aehnlich
wie eine datebankabfrage) felder von verschiedenen datein einander anhand
eines feldes zuordnen. z.b.:

join -1 1 -2 1 -t ":" /etc/passwd /etc/shadow -o 1.3,2.2

wuerde anhand des feldes 1 in der ersten (-1) und in der zweiten (-2)
datei die ausgabezeilen einander zuordnen. das feldtrennzeichen wird hier
mit -t angegeben. die ausgabefelder kann man mit -o selektieren. (1.3
waere das dritte feld aus der ersten datei und 2.2 das zweite feld aus der
zweiten datei. achtung: die datein sollten nach diesen feldern geordnet
sein. (eventuell sort verwenden - lernen wir noch)

EXERCISES:

* benutze fold um eine breite textdatei umzubrechen

* benutze cut um dir interessante spalten aus den ausgaben einiger
systemkommandos herauszupicken.. (z.b: route, netstat, ifconfig, df, ps,
who, finger, last) oder um spalten aus logfiles herauszuschneiden. (z.b.
alle zugriffs IP addressen aus einem apache logfile)

* verwende fold und paste um 2 textdatein in 2 spaten nebeneinander
auszugeben.

_______________________________________________
CD ist ein service von SILVER SERVER
der inhalt unterliegt der GFDL
_______________________________________________



[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04503
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16551
Queueeinträge:06236
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1137
Comments: 0