IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Netzwerke - IPv6: Stateless Address Autoconfiguration mit Router Advertisement Daemon (radvd)



IPv6: Stateless Address Autoconfiguration mit Router Advertisement Daemon (radvd)

Diese Anleitung ist eine kurze Einführung in IPv6 Stateless Address Autoconfiguration. Die Funktionsweise wird kurz erklärt und die Konfiguration des Advertisement Daemons (radvd) unter Linux kurz erläutert.


Autor: Stefan Schultheis (schulti)
Datum: 05-03-2003, 21:58:03
Referenzen: http://v6web.litech.org/radvd/
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 13935x
Rating: Bisher keine Bewertung.

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

Eines der wesentlichen Features von IPv6 ist die Möglichkeit der Stateless Address Autoconfiguration. Es handelt sich dabei um eine Methode der IP-Adresszuweisung, die dem unter IPv4 bekannten DHCP-Protokoll ähnlich ist. Die Idee dahinter: Ein IPv6-fähiges Gerät wird an ein LAN angesteckt und bekommt automatisch eine für dieses Segment gültige IP-Adresse zugewiesen.

Funktionsweise

Dieser Vorgang ist in RFC 2461 (Neighbor Discovery for IP Version 6) beschrieben. Ein Gerät, das mit einem Ethernet Segment verbunden wird, generiert eine link-local IPv6-Adresse, mit der die Kommunikation im lokalen Segment möglich ist. Diese Adresse stammt aus dem Bereich FE80::/64. Die letzten 64 Bit werden über eine Methode, bekannt als EUI-64, aus der MAC-Adresse generiert. Mit Hilfe dieser link-local-Adresse sendet das Gerät eine Solicitation Message an die Multicast-Adresse FF02::2. Jeder Router oder Host, der für das lokale Segment gültige IP-Adressen anbieten kann, ist Mitglied dieser Multicast-Gruppe und antwortet mit einer Router Advertisement-Message. Diese enthält bereits die gültige IP-Adresse(n), inkl. der für die Kommunikation nötigen Details. Das Endgerät empfängt diese Meldung und prüft, dass die Adresse noch nicht belegt ist. Dieser Vorgang heißt Duplicate Address Detection und läuft nach fest definierten Vorgängen ab. Sofern festgestellt wird, dass die Adresse noch unbenutzt ist, wird sie dem Interface als "Valid" zugewiesen. Mit Hilfe des Programms radvd kann ein Linux-Rechner benutzt werden, um auf Router Solicitations mit korrekten Router Advertisements zu antworten.

Download

Das Programm ist unter http://v6web.litech.org/radvd/ für Linux und einige BSD-Varianten zum Download verfügbar. Viele Linux-Distributionen haben schon vorkompilierte Pakete vorbereitet.

Installation & Konfiguration

Nachdem die Applikation installiert ist, muss die Konfigurationsdatei angepasst werden. In meinem Beispiel vergebe ich IP-Adressen aus dem Bereich FEC0:CAFE:1::/64. Die Konfigurationsdatei sieht dafür so aus:

{
AdvSendAdvert on;
prefix fec0:cafe:1::/64
{
AdvOnLink on;
AdvAutonomous on;
};
};


Die Netzwerkinterfaces, die Adressen aus dem Bereich fec0:cafe:1::/64 beinhalten, werden nun der Multicast-Gruppe FF02::2 hinzugefügt. Dadurch antwortet der Host auf Router Solicitation-Messages und vergibt Adressen aus diesem Bereich. Die Mitgliedschaft an den Multicast-Gruppen kann über dieses Kommando überprüft werden:

gate:/var/log/archive# netstat -ng
IPv6/IPv4 Group Memberships
Interface RefCnt Group
--------------- ------ ---------------------
lo 1 224.0.0.1
eth0 1 224.0.0.1
lo 1 ff02::1
eth0 1 ff02::2
eth0 1 ff02::1:ff00:1
eth0 1 ff02::1:ffe2:547b
eth0 1 ff02::1


Probleme?

Sollten beim Starten von radvd Probleme auftreten, wird eine Fehlermeldung an Syslog übergeben. Sollte die Kommunikation über den Host nicht funktionieren, überprüfen Sie, dass IPv6 im Kernel aktiviert ist und dass IPv6 forwarding aktiviert ist. Dieses kann unter Linux mit dieser Zeile aktiviert werden:

echo 1 > /proc/sys/net/ipv6/conf/all/forwarding

Quellen

http://v6web.litech.org/radvd/
RFC2461


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04506
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06243
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1142
Comments: 0