IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Fortbildung­&Lektüre - Quergeschrieben - Das Verhalten geschlechtsreifer Internet-Benutzer zur Paarungszeit



Das Verhalten geschlechtsreifer Internet-Benutzer zur Paarungszeit

Der ultimative Flirt-Test bringt die Wahrheit ans Licht - wer ist aktiver im Internet bei der Partnersuche? Frauen oder die Männer?


Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 30-03-2003, 14:52:40
Referenzen: Selbsterfahrung
Schwierigkeit: none
Ansichten: 4574x
Rating: 8 (9x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung
Grundsätzlich erscheint es logisch, mehr Männer als Frauen im Internet, da muss es doch so sein, dass sich die Männer um die paar Frauen streiten. Aber ist es wirklich so? Sind es nicht die Frauen, die immer nach dem "richtigen" Suchen? Und: Würde jemand dafür bezahlen?

Der Test

Die Idee ist denkbar einfach. Zuerst habe ich mir eine bekannte Partnerplattform gesucht, in diesem Fall bin ich auf www.sms.at gestoßen (Nein, dass soll jetzt keine Werbung gerade für diese Seite sein!). Der interessante Testaspekt dabei ist, dass das Flirten nicht gratis ist. Jeder User kann sich und sein Profil auf der Webseite veröffentlichen. Es gibt nicht eine Kontaktform wie E-Mail sondern lediglich SMS. Jeder erhält eine 0900-Nummer für sein/ihr Handy zugewiesen und los kann das Flirten gehen.



Halt. Alles der Reihe nach. Zuerst das Registrieren, dann das Flirten.

Test I - Frauen gesucht

Obwohl ich nicht skizophren bin, heiße ich jetzt Mark, bin 23 Jahre jung. Natürlich sehe ich gut aus. Ich bin romantisch aber durchwegs sportlich und aktiv. Flirten ist meine Stärke und ich suche ein nettes Mädchen in meinem Alter. Wer Interesse hat, soll mir doch einfach ein SMS schreiben - zwecks anonymer Kontaktaufnahme.

Soweit so gut. Mein Bild wird innerhalb von 24 Stunden freigeschalten. Ich warte auf die ersten SMS von den Frauen, die meinen Waschbrettbauch recht sexy finden und mich allerdings auch als Menschen schätzen. Ich warte einen Tag. Ich warte noch einen. Eine Woche. Zwei Wochen. Langsam zweifle ich an meinem Profil, doch plötzlich - Biep Biep - endlich eine Nachricht. Susanne, 18 Jahre alt schreibt zum ersten Mal an einen Flirtkontakt und würde sich freuen von mir zu hören.

Test II - Männer gesucht

Nun fühle ich mich langsam etwas unwohl als Mark. Da wechsle ich doch glatt die Identität. Nun bin ich Nina, 24 Jahre alt. Ein Foto ist aus dem Internet schnell gefunden. Ich bin 178cm groß, habe lange dunkle Haare und eine gewaltig tolle Figur. Ich stehe natürlich auf Romanzen, möchte das erste Date am liebsten im Cabrio Richtung Paris verbringen und suche eine langfristige Beziehung.

Wiederum dauert es 24 Stunden, bis mein Foto von der Redaktion freigeschalten wird. Also warte ich wieder einen Tag. Anders als bei Mark kommt aber schon nach weniger als 24 Stunden das erste SMS. Hannes, 26 Jahre alt, möchte mich dringend kennen lernen. Nicht einmal 20 Minuten später der nächste. Walter. Bis zum Endes des Hauptabendprogrammes haben sich bereits drei Potentielle Dates gemeldet.

Am nächsten Tag geht es gleich weiter. Schnell haben sich neue fünf neue Beziehungsanwärter gemeldet. Mal ist ein guter Spruch dabei, mal merkt man, dass einige nur den Ausschnitt beachtet haben. Ist also das Aussehen wirklich das einzig wichtige?

Test III - Noch mal Männer, bitte!

Nun gebe ich mein Dekoltee auf und heiße Susanne, bin 20 Jahre alt. Mein Foto zeigt dieses Mal keinen tiefen Ausschnitt sondern ein typisches Durchschnittsgesicht. Wieder nach 24 Stunden ist mein Foto verfügbar. Ich bin gespannt, ob Susanne so schnell wie Nina erste Männerangebote bekomme.

Ich muss nicht solange wie Mark warten, allerdings deutlich länger als Nina. Immerhin dauerte es vier Tage bis sich der erste Mann gemeldet hat. Allerdings dafür ist es nicht ein seichter Anmachspruch wie bei Nina sondern er wirkt sehr sympathisch.

Allgemeines Fazit

Eindeutig eine klare Entscheidung für die fesche Nina. Daraus folgt, dass es für Frauen eindeutig leichter ist, potentielle Partner zu finden. Quasi: "Wer die Wahl hat, hat die Qual". Sobald man allerdings kein kurvenreiches Bild zu bieten hat, melden sich nicht gerade übermäßig viele. Als Mann hingegen hat man kaum eine Chance. Auch mit blendendem Aussehen und wirklichem symphatischen Eindruck kann man kaum Punkten. Ich führe dass nicht darauf zurück, dass die meisten Frauen nicht wählerisch sind, sondern dass a) weniger Frauen im Internet sind und b) die Frauen das Medium Internet vielleicht doch nicht unbedingt als das beste für die Partnersuche ansehen.

Männer-Fazit

Passt also auf, was ihr den Frauen da draußen so schreibt. Man kann nie wissen, wer sich dahinter verbirgt - vielleicht wieder ein Verrückter, der das Verhalten geschlechtsreifer Internet-Benutzer zur Paarungszeit testen möchte.


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0