IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Programmieren - Visual Basic - Hallo Welt in VB



Hallo Welt in VB

Das Programm "Hallo Welt" ist das Standardbeispiel für den Einstieg in die Programmierung. Die Aufgabe des Programms ist recht simpel: Die Anzeige eines Textes "Hallo Welt". Hier werden wir ein solches Programm für Visual Basic entwickeln.


Autor: Tobias Surmann (incsoft)
Datum: 05-04-2003, 15:42:28
Referenzen: keine
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 7168x
Rating: 8 (4x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

Das Programm "Hallo Welt" ist das Standardbeispiel für den Einstieg in die Programmierung. Die Aufgabe des Programms ist recht simpel: Die Anzeige eines Textes "Hallo Welt". Dieses Beispiel soll Ihnen natürlich auch demonstrieren, wie einfach es ist, und vor allen Dingen wie schnell es geht, ein kleines Programm mit Visual Basic zu entwickeln.

Zuerst müssen wir natürlich wieder Visual Basic starten. Danach wählen wir als Projektart Standard-EXE aus, denn schließlich wollen wir eine ganz normale Windows-Anwendung erstellen. Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf das Icon für die Schaltfläche, bewegen Sie den Mauszeiger über das Formular und ziehen Sie eine neue Befehlsschaltfläche auf. Im Eigenschaftsfenster am rechten Bildschirmrand legen Sie für Schaltfläche die Eigenschaft Caption auf "Begrüßung" fest. Beachten Sie, dass das Objekt welches Sie bearbeiten markiert sein muss, damit Sie seine Eigenschaften verändern können.

Genauso gehen Sie auch beim Formular vor. Klicken Sie mit der linken Maustaste einmal kurz auf eine freie Stelle auf dem Formular, dadurch wird dieses als aktuelles Objekt markiert. Danach können Sie im Eigenschaftsfenster die Eigenschaft Caption auf "Mein erstes Programm" setzen.

Haben Sie während des Lesens die Anweisungen am Computer ausgeführt, werden Sie schnell bemerkt haben, welche Bedeutung die Eigenschaft Caption bei Steuerelementen hat. Diese legt nämlich die Beschriftung des jeweiligen Objekts fest. Auf der Schaltfläche steht somit nun der Text "Begrüßung", in der Titelleiste des Formulars ist die Information "Mein erstes Programm" zu sehen.



Abb.1: Das Formular unseres ersten Programms

Starten Sie das Programm nun. Dies geschieht entweder über die entsprechenden Icons in der Symbolleiste (s. Abb. 2) oder alternativ über Ausführen | Starten bzw. die Taste F5.

Über diesen Teil der Menüleiste wird die Programmausführung gesteuert.



Abb.2

Sie werden überrascht sein, welche Funktionen Ihnen das Fenster zur Verfügung stellt, ohne dass Sie eine einzige Zeile Code eintippen mussten. Sie können schon jetzt das Fenster verkleinern, vergrößern, maximieren, minimieren (der Fenstertitel wird automatisch in der Windows Taskbar angezeigt), verschieben und durch Tastenkombinationen (z. B. ALT + F4) steuern.

Nur eins will noch nicht richtig funktionieren… Klicken Sie doch mal auf die Schaltfläche in der Mitte des Fenster. Da passiert nämlich noch gar nichts. Damit sich das ändert müssen wir noch ein bisschen Quelltext eintippen. Dieser wird allerdings nicht allzu kompliziert.

Stoppen Sie die Ausführung des Programms, indem Sie auf das Icon aus Abb. 3 klicken oder auf das X oben rechts in der Titelleiste unseres Programmfensters klicken.



Abb.3

Sie gelangen in das Codefenster von Visual Basic, indem Sie doppelt auf die Schaltfläche in der Mitte des Formulars klicken. Da Visual Basic eine ereignisgesteuerte Programmierung unterstützt, muss der Quelltext nur noch zwischen die beiden automatisch angelegten Zeilen

Private Sub Command1_Click()

End Sub



geschrieben werden.

Nehmen wir die beiden Zeilen mal auseinander. Nach dem

Private Sub



kommt der Name der Befehlsschaltfläche. Wenn Sie nichts verändert haben ist die Standardeinstellung dafür Command1. Danach folgt, durch ein _ getrennt das Ereignis, worauf durch unseren Quelltext reagiert werden soll. In diesem Fall ist das das Klicken des Anwenders auf die Schaltfläche (Click). Genau diese beiden Elemente werden auch in den Auswahlfeldern überhalb des Quelltextes angezeigt (s. Abb. 4).



Abb.4

Wenn wir die Liste links öffnen, sehen wir, dass für jedes Steuerelement auf dem Formular - und natürlich auch für das Formular selbst - ein Eintrag existiert (s. Abb. 5). Rechts werden zu jedem Steuerelement die verfügbaren Ereignisse aufgelistet. Öffnen Sie auch diese Liste einmal. Sie werden überrascht sein, auf wie viele Ereignisse wir Einfluss haben (s. Abb. 6).



Abb.5



Abb.6

Was die einzelnen Ereignisse alles bedeuten und was man damit alles anstellen kann soll uns an dieser Stelle erst mal nicht interessieren. Unsere Aufmerksamkeit sollte vielmehr auf die eigentliche Aufgabenstellung gelenkt sein. Und die lautete, dass wir dem Benutzer beim Anklicken der Schaltfläche einen Dialog mit der kurzen Mitteilung "Hallo Welt" anzeigen sollen. Folglich müssen wir das Click-Ereignis der Schaltfläche Command1 auswählen und in das vorhandene Grundgerüst folgenden Quelltext schreiben.

Private Sub Command1_Click()

MsgBox "Hallo Welt"

End Sub



Die Anweisung MsgBox weist den Computer an, ein kleines Dialogfenster mit dem nachfolgenden Text "Hallo Welt" auszugeben. Da Visual Basic nicht automatisch erkennt, wo der Text anfängt und wo das Ende des Texts ist, müssen wir diesen in Anführungszeichen einschließen.

Das Ergebnis unserer Bemühungen lässt sich nach dem Druck auf die Taste F5 (zum Starten des Programms) begutachten (s. Abb. 7).



Abb.7: Unser erstes Programm zur Laufzeit

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche in der Mitte. Tatsächlich wird uns das erwünschte Ergebnis, nämlich eine Dialogbox mit der Nachricht "Hallo Welt" angezeigt.



Abb.8: Ausgabe einer Nachricht an den Anwender

Klicken Sie auf die einzige Ihnen angebotene Schaltfläche OK und beenden Sie danach das Programm, indem Sie auf das entsprechende Icon in der Symbolleiste von Visual Basic klicken (s. Abb 3).

Ihr erstes, selbst geschriebenes Programm ist nun fertig gestellt.


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06243
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1144
Comments: 0