IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Internet - Meldungen des Browsers



Meldungen des Browsers

Eine Liste der häufigsten Browsermeldungen mit ausführlichen Erklärungen.


Autor: Umer Hussain (umer)
Datum: 16-09-2003, 22:23:41
Referenzen: http://www.supernature-forum.de/vbb/showthread.php?s=&threadid=1085
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 16996x
Rating: 6 (6x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

Wenn Sie an einen Server mit Ihrem Browser eine Anfrage schicken - Adresse eintippen, bzw. auf Links klicken - dann reagiert der Server auf diese Anfrage. Für gewöhnlich bekommen Sie die gewünschte Seite, doch falls der Server Ihre Anfrage nicht erfüllen kann, dann sendet es gewisse Statuscodes zurück.

Es gibt insgesamt 5 Klassen von Statuscodes. Mit Klasse 1 und 5 hat wird man viel seltener konfrontiert, als mit den anderen.

Klasse 1: CODE 1xx-Information

Kommunikationsmeldungen zwischen Client und Server, für den Surfer meist uninteressant.

Klasse 2: CODE 2xx-Erfolg

Diese Codes bedeuten, dass eine Aktion erfolgreich abgeschlossen wurde.

200 (OK)

Die Anfrage verlief ordnungsgemäß und die Daten wurden zum Client übermittelt.

201 (Created)

Dieser Statuscode folgt einem POST-Kommando und bedeutet, dass das Folgedokument ordnungsgemäß generiert wurde.

202 (Accepted)

Der aufgelaufene Request ist korrekt angenommen aber nicht abgeschlossen worden.

203 (Non-Authoritative Information)

Die zurück gelieferten Daten stammen von einem nicht authorisierten, also externen Server.

204 (No Content)

Das angeforderte Dokument hat keinen Inhalt.

205 (Reset Content)

Die vom Client in das HTML-Formular eingegebenen Daten sollen gelöscht werden.

206 (Partial Content)

Der Teil eines Dokuments wurde übermittelt.

Klasse 3: CODE 3xx- Weiterleitung

Weitere Aktionen müssen folgen, um den Request ordnungsgemäß ausführen zu können.

Fehler - 300 (Multiple Choices)

Die vom Client eingegebene URL verweist auf mehrere Ressourcen.

Fehler - 301 (Moved Permanently)

Das angeforderte Dokument ist permanent unter einer anderen URL zu finden. Die neue URL wird im HTTP-Location-Header zum Client übermittelt.

Fehler - 302 (Moved Temporarily)

Das angeforderte Dokument ist vorübergehend unter einer anderen URL zu finden. Die neue URL wird im HTTP-Location-Header zum Client übermittelt.

Fehler - 303 (See Other)

Das angeforderte Dokument ist permanent unter einer anderen URL zu finden. Die neue URL wird allerdings nicht automatisch im HTTP-Location-Header zum Client übermittelt, sondern muss dediziert angefordert werden.

Fehler - 304 (Not Modified)

Antwort des Servers auf eine If-Modified-Since-Anfrage eines Clients.

Fehler - 305 (Use Proxy)

Auf die vom Client angeforderte Ressource kann nur über den im HTTP-Location-Header genannten Proxyserver zugegriffen werden.

Klasse 4: CODE 4xx- Client Fehler

Der Request ist syntaktisch falsch oder kann aufgrund eines (clientseitigen) Fehlers nicht ausgeführt werden.

Fehler - 400 (Bad Request)

Der clientseitige Request war unkorrekt und wurde nicht bearbeitet.

Fehler - 401 (Unauthorized)

Ein Anwender hat vergeblich versucht sich in einen geschützten Bereich auf dem Webserver einzuloggen. Der Grund dafür kann in einem falschen Benutzernamen bzw. Passwort aber auch einen defekten Authorization Header liegen. Darüber hinaus erscheint die Meldung auch, wenn der Anwender den Loginprompt bekommt und auf "Abbrechen" klickt.

Fehler - 402 (Payment Required)

Dieser Statuscode weist auf einen fehlenden (oder falschen) ChargeTo-Header bei Benutzung eines Online-Bezahlungssystems (z.B. CyberCash, DigiCash, First Virtual etc.) hin.

Fehler - 403 (Forbidden)

Dieser Fehler entsteht, wenn der Zugriff auf ein Verzeichnis oder eine Datei nicht erlaubt ist.

Fehler - 404 (File Not Found)

Bei diesem Fehler wurde die Datei, die der Client anfordern wollte nicht gefunden. Sie ist entweder nicht vorhanden, wurde gelöscht oder verschoben. Es ist aber auch möglich, dass sich der Benutzer des Clients vertippt hat.

Fehler - 405 (Method not allowed)

Die vom Client verwendete Requestmethode ist für diese Ressource nicht zugelassen.

Fehler - 406 (Not Acceptable)

Es wurde bei einer Content Negotiation keine Ressource gefunden.

Fehler - 407 (Proxy Authentication Required)

Der Zugriff auf den Proxyserver kann nur nach vorheriger Authorisation erfolgen.

Fehler - 408 (Request Time-out)

Der Request wurde nicht innerhalb der als Timeout definierten Latenzzeit abgearbeitet.

Fehler - 409 (Conflict)

Es hat ein Funktionskonflikt auf dem Server stattgefunden. Dieser kann auf eine fehlerhafte Serverkonfiguration zurückzuführen sein.

Fehler - 410 (Gone)

Das vom Client angeforderte Dokument ist unter der URL nicht mehr verfügbar. Eine neue URL ist nicht bekannt.

Klasse 5: CODE 5xx- Server Fehler

Der Server kann aufgrund eines Fehlers einen syntaktisch korrekten Request nicht ausführen.

Fehler 500 (Internal Server Error)

Es liegt ein interner Serverfehler vor. Häufig funktioniert ein CGI-Skript nicht richtig oder liefert keinen gültigen Header zurück. Es können aber auch Prozessabstürze oder Ressourcenengpässe für das Auftreten dieses Fehlers verantwortlich sein.

Fehler 501 (Not Implemented)

Der Webserver unterstützt die angeforderte Aktion nicht.

Fehler 502 (Bad Gateway)

Der Server hat einen ungültigen bzw. defekten Header von der Gegenseite bekommen. Die Gegenseite kann ein Server, ein Client oder ein Proxyserver sein.

Fehler 503 (Service Unavailable)

Der angeforderte Dienst ist vorübergehend nicht verfügbar.

Fehler 504 (Gateway Time-out)

Ist äquivalent zu Fehlercode 408, allerdings liegt der Timeout eines Gateways vor.

Fehler 505 (HTTP-Version Not Supported)

Es wird vom Client eine HTTP-Protokollversion verwendet, die der Server nicht unterstützt.


Rolfhub
Senior Member
Beitrag vom:
03-02-2004, 21:24:00

@dav133

Hmm, wieso überflüssig? Ich denke schon, dass ein Dokument, dass die HTTP-Errorcodes erklärt, sicherlich nicht fehl am Platze ist. Ob man "mit ausführlichen Erklärungen" so stehen lassen kann, ist Ansichtssache, meiner Meinung nach sind die Erläuterungen nicht unbedingt gerade ausführlich, aber das ist ja nicht schlimm, wer's genauer wissen will, muss halt etwas suchen, und für einen Überblick reichts.

-----------------------------------------------------


dav133
Professonial
Beitrag vom:
18-09-2003, 11:22:21

Ganz Gut

Also der Artikel ist an sich gut und hat wohl auch viel Mühe gemacht. Allerdings finde ich ihn ein wenig überflüssig. Aber trotzdem: Bewertung 7

-----------------------------------------------------


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04503
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16551
Queueeinträge:06236
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1137
Comments: 0